Neuigkeiten und Veranstaltungen

Die OSI-Gruppe, Europas führender Hersteller und Distributor von rotem Fleisch, hat sich für WEBCON BPS entschieden, um ihre Geschäftsprozesse in 27 Tochterunternehmen in 8 europäischen Ländern zu optimieren.

2015 hat sich die OSI Food Solutions Germany GmbH für WEBCON BPS entschieden, um den Dokumentenmanagementprozess zu optimieren und so die zur Verarbeitung von Bestellungen benötigte Zeit zu reduzieren. Als erstes Unternehmen in der Gruppe erhielt OSI Food Solutions Germany damit die volle Kontrolle über den Pfad von Dokumenten im Unternehmen – von der Erfassung über die Bestätigung bis hin zur Archivierung.

Der Implementierung in Deutschland folgten gleichzeitige Implementierungen bei den meisten OSI-Töchtern in Europa, z. B. in Österreich, Ungarn, Polen, Spanien, Großbritannien oder der Ukraine. Dadurch erhalten Manager auf der lokalen Ebene in jedem Land jederzeit und überall uneingeschränkten Zugriff auf Dokumente.

Heute verfügen die Tochterunternehmen der OSI-Gruppe über einen Rechnungs-Workflow, der ihre Buchführungsvorgänge verbessert und die Zeit optimiert, die benötigt wird, um eine Bestellung zu bearbeiten. Dabei wird der Umlauf wichtiger Dokumente im gesamten Unternehmen automatisiert – von dem Zeitpunkt an, an dem eine Bestellung eingeht, erfasst und bestätigt wird, bis hin zu ihrer Archivierung und Verbuchung. Mit WEBCON BPS wird der Entscheidungsprozess optimiert und Engpässe und andere unnötige Verzögerungen werden vermieden.

Die Implementierung des Systems WEBCON BPS in der OSI-Gruppe wurde von WEBCONs Partner 7Technology durchgeführt, einem Unternehmen, das sich darauf spezialisiert, IT-Lösungen für Produktions- und Dienstleistungsbetriebe primär im Bereich Landwirtschaft und Nahrungsmittel.

„Die Implementierung für die OSI-Gruppe beweist, dass WEBCON BPS eine erstklassige BPM-Software ist, mit der wir uns der Konkurrenz auf dem internationalen Markt stellen können“, sagt Tomasz Stefaniak, einer der Geschäftsführer von 7Technology.

„Wir freuen uns, dass ein weiterer internationaler Kunde unser System einsetzen wird. Für uns beweist dies, dass wir tatsächlich in der Lage sind, konkurrenzfähige Software zu schaffen, die einer großen Bandbreite von Anforderungen von Nutzern auf der ganzen Welt entspricht“, sagt Łukasz Wróbel, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Unternehmensentwicklung bei WEBCON.

top