Neuigkeiten und Veranstaltungen

WEBCON macht den nächsten Schritt in seiner globalen Expansionsstrategie und betritt den nordamerikanischen Markt. Mike Fitzmaurice, der erste SharePoint-Evangelist überhaupt mit dem vielsagenden Beinamen „Mister Workflow“, wird das Büro von WEBCON in Seattle eröffnen und die Aktivitäten des Unternehmens in Nordamerika leiten.

Unser Ziel ist es, eine starke Markenpräsenz in Nordamerika aufzubauen und unseren Kunden und Partner dort bestmöglich zu unterstützen.

 

Mike Fitzmauirce joins WEBCON as Vice President North America and Chief Evangelist

 

Es ist ein strategischer, wirklich aufregender Schritt für uns. Wir haben mehr als ein Jahrzehnt damit verbracht, in Europa ein Produktportfolio und auch ein Unternehmen aufzubauen, das in jeder Hinsicht ‚state-of-the-art‘ ist. Hunderte Kunden und Dutzende Partner überall in Europa – einige auch auf der ganzen Welt, u. a. in den USA – können bereits bestätigen, wie wertvoll unsere Low-Code/No-Code-Plattform ist. Die Eröffnung des Büros in Seattle ist ein wichtiger Schritt, um unsere Präsenz jenseits des Atlantiks zu stärken. Und für uns könnte es niemanden besseren als Mike Fitzmaurice geben, um dieses Projekt zu leiten, sagt Łukasz Wróbel, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Unternehmensentwicklung bei WEBCON.  

Mike Fitzmaurice hat über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Beratung, Technik, Marketing, Evangelism und IT-Management. Er hielt Vorträge auf zahllosen internationalen Konferenzen, moderierte zahlreiche Experten-Sessions und Webinars – damit ist er eines der profiliertesten und produktivsten Mitglieder der weltweiten SharePoint-Gemeinde. In den letzten zehn Jahren war Fitzmaurice Chief Evangelist und beschäftigte sich mit dem Thema Workflows bei Nintex; dabei half er, aus dem einstigen australischen Startup einen weltweit etablierten Player zu machen. Die elf Jahre davor verbrachte er bei Microsoft, wo er daran beteiligt war, die ersten vier Versionen von SharePoint zu entwickeln und das Programm als Entwicklungsplattform zu positionieren.

Ich beobachte WEBCON schon seit Jahren und war durchgehend beeindruckt – nicht nur von ihrer Technologie, sondern auch von ihrem Geschäftsauftritt, so Mike Fitzmaurice, Chief Evangelist und Geschäftsführer für Nordamerika bei WEBCON. Ich würde sogar sagen, wenn ich mein eigenes Produkt gestalten und bei Null anfangen würde, würde das Endergebnis WEBCON BPS wohl sehr ähnlich sein. Das meiste von dem, was ich meinen Kunden, unabhängig von konkreten Produkten, schon seit Jahren geraten habe, hat WEBCON exakt so gemacht. Fitzmaurice wird zwei Aufgabenbereiche haben: Global wird er als Chief Evangelist für WEBCON agieren, in den USA und Kanada die Unternehmensentwicklung und den Aufbau der Partnerbeziehungen leiten.

Hier erklärt Mike, warum er zu WEBCON gegangen ist.

 Als europäisches Unternehmen war es sehr wichtig für uns, zunächst eine starke Präsenz und eine bekannte Marke in Europa aufzubauen. Zwar sind bereits früher Kunden und Partner aus der ganzen Welt – auch aus den USA – auf uns zugekommen, aber wir wollten auf den richtigen Zeitpunkt warten, bis wir damit anfingen, WEBCON aktiv außerhalb von Europa zu vermarkten und verkaufen. Nun ist dieser Zeitpunkt da, so Radoslaw Putek, Geschäftsführer von WEBCON. In den vergangenen 13 Jahren haben wir unsere Plattform kontinuierlich weiterentwickelt, ein großartiges Team aus Spezialisten aufgebaut und mehr als 350 internationalen Unternehmen geholfen, den digitalen Wandel durch die Automatisierung von Geschäftsprozessen erfolgreich für sich zu nutzen. Wir freuen uns, sagen zu können, dass unser Partnernetz und unser Kundenstamm zu einer Gemeinschaft geworden sind, in der jeder hinzulernt und Erfolge erzielt. Und wir sind begeistert darüber, dass Mike Fitzmaurice sich entschieden hat, nicht nur unseren Geschäftsbetrieb, sondern auch diese Gemeinschaft auf Nordamerika auszudehnen.

Wir starten unsere Präsenz auf nordamerikanischen Events in diesem Jahr auf der SharePoint Conference 2019 in Las Vegas vom 21. bis 23 Mai.

top