WEBCON BPS Designer Desk

WEBCON BPS Designer Desk ist ein intuitives Prozessmodellierungs-Tool, mit dem Sie von Fachanwender erfasste Geschäftsanforderungen direkt in gebrauchsfertige Anwendungsprototypen verwandeln können.

Mit Designer Desk können Mitarbeiter der Fachabteilungen ihre Anforderungen dokumentieren und Anwendungsprototypen per Drag-and-Drop erstellen. Anschließend können sie sofort einen Probelauf durchführen, Feedback sammeln – und die Prototypen dann an professionelle Softwareentwickler schicken, die in WEBCON BPS Designer Studio komplette Geschäftsanwendungen aus ihnen machen.

Diese Lösung ist einfach, effektiv und ein echter Game Changer für all Ihre künftigen IT-Projekte.

Vermeiden Sie viele zeitraubende Meetings,an denen Fachabteilungen und IT teilnehmen müssen.

Reduzieren Sie Projektrisiken, indem Sie Missverständnisse vermeiden.

Lassen Sie Fachanwender selbst Prototypen erstellen, aus denen vollständige Anwendungen entstehen.

So funktioniert WEBCON BPS Designer Desk

WEBCON BPS Designer Desk ist ein Tool für Citizen-Assisted Development. Dabei entstehen die besten Lösungen aus einer Zusammenarbeit zwischen Endanwendern in den Fachabteilungen und professionellen Anwendungsentwicklern.

Dieses web-basierte Tool, das ganz ohne Coden auskommt, ist perfekt dafür, dass Fachanwender Anforderungen erfassen, mit dem Prototypen einen Probelauf starten, Feedback sammeln und ihn dann an professionelle Entwickler weiterleiten, die mit WEBCON BPS Designer Studio eine komplette Lösung daraus machen und in der Produktionsumgebung bereitstellen.

Was ist die Aufgabe von Designer Desk?

Designer Desk ist speziell für die Projektphase konzipiert, in der die ersten Anforderungen definiert werden. Somit ermöglicht es, die folgenden Elemente zu gestalten und zu modellieren:

  • den Workflow
  • die Daten/Formularfelder, die der Prototyp benötigt
  • das Layout dieser Felder in einem Formular
  • die Berichte, die Sie benötigen

All das kann im Browser ganz intuitiv per Drag-and-Drop erstellt werden – ohne eine einzige Zeile Code.

Die Fachanwender können – und sollten – die gewünschten Geschäftsregeln, Verbindungen zu anderen Datenquellen und Anwendungen, Automatisierungsaktionen usw. beschreiben – aber deren eigentliche Konfiguration ist ein Job für einen professionellen Entwickler, der dazu die Desktopumgebung Designer Studio einsetzt.

Die Vorteile des Prinzips von Designer Desk

Die Menschen, die an vorderster Front mit geschäftlichen Abläufen zu tun haben, bekommen so die Chance, selbst zu skizzieren, wie die von ihnen gewünschten Lösungen aussehen und funktionieren sollen – und ihre Vorstellungen auch gleich zu testen. Irgendwann ist jedoch der Punkt erreicht, an dem es professionelles Wissen, Kompetenzen und Techniken braucht, um das Projekt weiter voranzutreiben.

Die Fachanwender bekommen den Prototypen sofort zu Gesicht und können ihn auch gleich verändern. Wenn alle bereit sind, sehen die IT-Experten, was die Fachanwender produziert haben. Sie lernen daraus und bringen die Lösung über die Ziellinie. Dabei verwenden sie Tools, die dafür optimiert wurden, Verbindungen zu externen Systemen herzustellen, komplexe bedingte Geschäftslogiken zu modellieren, hierarchische Berechtigungen zu definieren, Probleme bei der Bereitstellung zu bewältigen und mit komplexen Techniken Effekte in Benutzeroberflächen zu realisieren, die per Point-and-Click und Drag-and-Drop schlicht nicht machbar sind.

Der entscheidende Vorteil von dieses Geschäftsprozessmodellierungs-Tools ist dabei, dass Fachanwender und Softwareentwickler miteinander kommunizieren – wir nennen das Citizen-Assisted Entwicklung. Die Fachanwender können die Teile einer Anwendung, die sie selbst sehen, gestalten – ehrlich gesagt, macht das ja auch am meisten Spaß – ohne dass sie dazu gleich selbst zu Entwicklern werden müssen. Die IT-Profis wiederum sehen, was die Fachanwender wollen, und müssen es sich nicht erst mühsam vorstellen. So können sie ihre Arbeit besser machen – und dank des von den Anwendern gebauten Prototypen gehen sie gleich mit einem Vorsprung an den Start.

Um es ganz einfach zu sagen: WEBCON BPS Designer Desk bietet das Beste aus beiden Welten, und die Verbindung zwischen ihnen.

SPRECHEN SIE UNS AN

Erfahren Sie, wie wir unsere Kunden dabei unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Online-Demonstration unserer Plattform oder berichten Sie uns, welche Anforderungen Ihr Unternehmen hat. Gern sprechen wir darüber, wie wir sie mit intelligenter Workflow-Automatisierung adressieren können.

Find out why our Clients chose WEBCON BPS from

<strong>Project Manager</strong> in the Manufacturing Industry
Project Manager in the Manufacturing Industry
Weiterlesen
"WEBCON became our leading platform for business applications. The biggest advantages are rapid development (low time-to-business) – a new medium-high sized app (the whole project) can be introduced on average within 3 - 4 weeks. When, as IT, we are asked to create a new solution, we ask ourselves "Can we do it in WEBCON BPS?" and 95% of the time the answer is "Yes"
<strong>Project Manager</strong> in the Finance Industry
Project Manager in the Finance Industry
Weiterlesen
"A powerful workflow automation platform. The implementation of WEBCON BPS had a tangible and noticeable impact on the organizations’ day-to-day work and operations. No more sending emails back and forth. A clear picture of the current situation for all tasks. Need to change or modify the workflow instances currently running? No problem with that. And the list of improvements achieved could go on and on."
<strong> IT Manager</strong> in the Healthcare Industry
IT Manager in the Healthcare Industry
Weiterlesen
"With WEBCON BPS, you can rapidly develop workflows without programming skills. It’s a great software with an ease of implementation and configuration. Highly configurable and solutions can be easily adjusted to change."
Voriger
Nächster
* Pflichtfelder
top