Suchen Sie nach einer Alternative zu K2?

Wenn Sie von K2 zu WEBCON wechseln, werden Sie sehen, dass das Versprechen einer umfassenden Prozessplattform tatsächlich in Erfüllung geht.
K2 WEBCON BPS
Ändern einer laufenden Anwendung

Abbrechen/Neustart Ihrer laufenden Workflows oder Beendigung der Workflows auf dem nunmehr obsoleten Pfad.

InstantChange™ – Ihre laufenden Workflows werden sofort angepasst.

Verwaltung des Lebenszyklus von Anwendungen

Anwendungen können von einer Entwicklungs- auf eine Test- oder Produktionsumgebung übertragen werden, aber dies verläuft selten wie geplant und erfordert fast immer Troubleshooting und Optimierung – vor allem bei der Bereitstellung von Updates.

Die gesamte Anwendung – Workflow, Formulare, Berichte, Dashboards, Datenschema, Verbindungen zu externen Daten – kann als Einheit verpackt, bereitgestellt und aktualisiert werden, von der Entwicklungs- über die Testumgebung bis hin zum Produktiveinsatz.

Agilität

Wenn Sie verschiedene Rollen, verschiedene Mandanten usw. verwalten, können Sie sicher sein, viele von Hand angepasste Regeln und Verzweigungslogiken hinzufügen zu müssen.

Integrierte Unterstützung für die Anpassung von Formularen und Workflow-Verhalten an verschiedene Rollen, Mandanten, Abteilungen, usw. – in 90 % aller Fälle ohne Code, Regeln oder Formeln.

Leistung

Intensiv genutzte Formulare sind langsam – jedenfalls ohne auf wirklich obskure Tricks zurückzugreifen.

Optimierung des Datenzugriffs und der Perfomance sind in das UI-Framework integriert.

Benutzerakzeptanz

Drei Anwendungen, die von drei verschiedenen Entwicklern erstellt wurden, verhalten sich jeweils verschieden – sodass die Anwender auch dreimal geschult werden müssen.

Das UI-Framework fördert die Konsistenz über verschiedene Anwendungen hinweg. Wenn ein Anwender eine Anwendung kennt, kennt er alle – auch wenn sie gerade erst neu entwickelt wurden.

Migration und Upgrades

Manuell mit einem gewissen Grad an automatisierter Unterstützung. Nicht alle Features können migriert werden. Der aktuelle Status laufender Anwendungen und der Audit-Trail gehen verloren.

Alles kann in jede Richtung migriert werden – der aktuelle Status und der Audit-Trail laufender und abgeschlossener Instanzen bleiben erhalten und intakt.

Prozessabbildung

Workflow-Diagramme richten sich an technisch qualifiziertes Personal; für Diagramme, die auch für Fachanwender nachvollziehbar sind, ist ein separates Produkt erforderlich.

Bereits in den Design-Assistenten für Workflows, Formulare und Berichte integriert. Keine separaten Diagramme oder Produkte erforderlich.

Entwicklungsumgebung(en)

Separate Design-Assistenten für Formulare, Workflows, Berichte und Datenverknüpfungen; dazwischen bestehen weniger Verbindungen als man erwarten würde.

Integriert in die Prozessabbildung im Design-Tool für Workflows, Formulare, Dashboards und Berichte.

Analyse

Beim Gestalten eines Workflows müssen diesem zusätzliche Messschritte hinzugefügt werden.

Bereits in jeden Workflow-Schritt eingebaut.

Anwendungsdaten

Müssen an anderer Stelle (SharePoint, SQL) modelliert und unabhängig von Ihrer Anwendung verwaltet werden – dann müssen Sie ein SmartObject erstellen, um damit arbeiten zu können.

Die Daten sind Teil der Anwendung und werden parallel mit der Weiterentwicklung der Anwendung bereitgestellt/aktualisiert.

Power User

Sie müssen vielleicht nicht coden können wie ein Entwickler – aber wenn Sie nicht wie ein Entwickler denken können, werden Sie trotzdem nicht sehr weit kommen.

Designer Desk stellt nicht-professionellen Anwendern eine einfache Möglichkeit zur Verfügung, um Prototypen zu erstellen, die dann von Power Usern erweitert und ausgeliefert werden können.

K2 vs. WEBCON BPS

Ändern einer laufenden Anwendung

K2:
Abbrechen/Neustart Ihrer laufenden Workflows oder Beendigung der Workflows auf dem nunmehr obsoleten Pfad.

WEBCON BPS:
InstantChange™ – Ihre laufenden Workflows werden sofort angepasst.

Verwaltung des Lebenszyklus von Anwendungen

K2:
Anwendungen können von einer Entwicklungs- auf eine Test- oder Produktionsumgebung übertragen werden, aber dies verläuft selten wie geplant und erfordert fast immer Troubleshooting und Optimierung – vor allem bei der Bereitstellung von Updates.

WEBCON BPS:
Die gesamte Anwendung – Workflow, Formulare, Berichte, Dashboards, Datenschema, Verbindungen zu externen Daten – kann als Einheit verpackt, bereitgestellt und aktualisiert werden, von der Entwicklungs- über die Testumgebung bis hin zum Produktiveinsatz.

Agilität

K2:
Wenn Sie verschiedene Rollen, verschiedene Mandanten usw. verwalten, können Sie sicher sein, viele von Hand angepasste Regeln und Verzweigungslogiken hinzufügen zu müssen.

WEBCON BPS:
Integrierte Unterstützung für die Anpassung von Formularen und Workflow-Verhalten an verschiedene Rollen, Mandanten, Abteilungen, usw. – in 90 % aller Fälle ohne Code, Regeln oder Formeln.

Leistung

K2:
Intensiv genutzte Formulare sind langsam – jedenfalls ohne auf wirklich obskure Tricks zurückzugreifen.

WEBCON BPS:
Optimierung des Datenzugriffs und der Perfomance sind in das UI-Framework integriert.

Benutzerakzeptanz

K2:
Drei Anwendungen, die von drei verschiedenen Entwicklern erstellt wurden, verhalten sich jeweils verschieden – sodass die Anwender auch dreimal geschult werden müssen.

WEBCON BPS:
Das UI-Framework fördert die Konsistenz über verschiedene Anwendungen hinweg. Wenn ein Anwender eine Anwendung kennt, kennt er alle – auch wenn sie gerade erst neu entwickelt wurden.

Migration und Upgrades

K2:
Manuell mit einem gewissen Grad an automatisierter Unterstützung. Nicht alle Features können migriert werden. Der aktuelle Status laufender Anwendungen und der Audit-Trail gehen verloren.

WEBCON BPS:
Alles kann in jede Richtung migriert werden – der aktuelle Status und der Audit-Trail laufender und abgeschlossener Instanzen bleiben erhalten und intakt.

Prozessabbildung

K2:
Workflow-Diagramme richten sich an technisch qualifiziertes Personal; für Diagramme, die auch für Fachanwender nachvollziehbar sind, ist ein separates Produkt erforderlich.

WEBCON BPS:
Bereits in den Design-Assistenten für Workflows, Formulare und Berichte integriert. Keine separaten Diagramme oder Produkte erforderlich.

Entwicklungsumgebung(en)

K2:
Separate Design-Assistenten für Formulare, Workflows, Berichte und Datenverknüpfungen; dazwischen bestehen weniger Verbindungen als man erwarten würde.

WEBCON BPS:
Integriert in die Prozessabbildung im Design-Tool für Workflows, Formulare, Dashboards und Berichte.

Analyse

K2:
Beim Gestalten eines Workflows müssen diesem zusätzliche Messschritte hinzugefügt werden.

WEBCON BPS:
Bereits in jeden Workflow-Schritt eingebaut.

Anwendungsdaten

K2:
Müssen an anderer Stelle (SharePoint, SQL) modelliert und unabhängig von Ihrer Anwendung verwaltet werden – dann müssen Sie ein SmartObject erstellen, um damit arbeiten zu können.

WEBCON BPS:
Die Daten sind Teil der Anwendung und werden parallel mit der Weiterentwicklung der Anwendung bereitgestellt/aktualisiert.

Power User

K2:
Sie müssen vielleicht nicht coden können wie ein Entwickler – aber wenn Sie nicht wie ein Entwickler denken können, werden Sie trotzdem nicht sehr weit kommen.

WEBCON BPS:
Designer Desk stellt nicht-professionellen Anwendern eine einfache Möglichkeit zur Verfügung, um Prototypen zu erstellen, die dann von Power Usern erweitert und ausgeliefert werden können.

Bereitstellen. Überprüfen. Revidieren. Wiederholen. Weiterentwickeln.

Es reicht nicht, eine IT-Anwendung einmal auszuliefern – sie muss lafend in Zusammenarbeit mit Anwendern und anderen Stakeholdern angepasst und verbessert werden. Dies ist nur möglich, wenn die Kosten für Anpassungen gering sind. Und das gilt für die Konzeption der Änderungen ebenso wie für deren reibungslose Bereitstellung.

Endlich Schluss mit fragilen Abhängigkeiten.

Wenn Sie in WEBCON BPS einen Geschäftsprozess abbilden, ist der Workflow damit bereits erstellt. Dasselbe gilt für die Formulare. Sobald sie ein Feld verändern, passen sich die Formulare, die Berichte, die Daten entsprechend an ß und das ohne Ihr Zutun. Wenn Sie eine Verbindung zu einem Drittsystem einmal definiert haben, können Sie sie immer wieder benutzen. Viele Plattformen betrachten Ihre Anwendung als endlose Abfolge von Abhängigkeiten – da sind robuste, stabile Lösungen eine willkommene Abwechslung.

„Citizen Development“ ist eine nette Idee – aber nur Citizen-assisted Development funktioniert wirklich.

Die Mitarbeiter in den Fachabteilungen haben bereits einen Job. Und um über eine schnell selbst erstellte App hinaus zu einer wirklich unternehmenstauglichen Lösung zu gelangen, muss man viel Arbeit investieren. Anwendungen zusammenzustellen, die durch das „Zusammenkleben“ von im gesamten Unternehmen verteilten Ressourcen funktionieren, ist schwieriger, als man vielleicht denkt. Vielleicht ist es besser, mit den IT-Profis zusammenzuarbeiten, als sie außen vor zu lassen. Warum also nicht alle an der Entwicklung einer Lösung beteiligen – mit unterschiedlichen Tools für unterschiedliche Rollen? Tools, die miteinenader funktionieren. Tools, bei denen die Zusammenarbeit aller Projektteilnehmer im Vordergrund steht. Bei denen die Anwender den Entwicklern auf unmissverständliche Weise zeigen können, was sie wollen – wodurch sich der Zeitaufwand für Reviews (und auch die Zeit für die Erstellung) deutlich reduziert. So gewinnt am Ende jeder.

Revolutionieren Sie Ihr Änderungsmanagement mit InstantChange™

Erfahren Sie, wie unsere einzigartige Technologie Ihre kritischen Anwendungen zukunftssicher macht, eine bemerkenswerte Time-to-Business zur Norm werden lässt – und warum Sie etwas verpassen, wenn Sie InstantChange™ nicht haben!

What you get when you choose WEBCON?

Eine konsistente Plattform, die überall funktioniert

Ob On-prem, bei einem Fremdanbieter gehostet oder privat gehostet – WEBCON bleibt WEBCON. Die Features sind die gleichen, das Format ist das gleiche und Migration funktioniert uneingeschränkt in jede Richtung.

Endlich Schluss mit anfälligen Anwendungen

Eine Lösung mit vielen „beweglichen Teilen“ an vielen verschiedenen Stellen ist schwierig auszuliefern und zu warten – aber umso anfälliger für Fehler. Eine mit WEBCON erstellte App wird dagegen als konsistentes Ganzes entwickelt, bereitgestellt und upgedated.

Bei Änderungen bleibt kein Prozess auf der Strecke

InstantChange™ bedeutet, dass Updates an einer Anwendung sofort überall wirksam werden – selbst bei laufenden Workflows. Ohne Störungen, ohne Neustarts, ohne dass „Altlasten“ berücksichtigt werden müssen.

Prozesse, die auch so lange laufen, wie sie wirklich dauern

Mit WEBCON BPS erstellte Apps können problemlos monate- oder gar jahrelang laufen. Sie können sie migrieren oder sogar verändern – sie laufen und laufen und laufen.

IT- und Fachabteilungen und Stakeholder arbeiten zusammen

Nicht resignieren, sondern zusammenarbeiten. Lassen Sie die Fachanwender den Entwicklern selbst zeigen, was sie wollen – denn so geht es am einfachsten. Als Entwickler können Sie die Arbeit der Fachanwender buchstäblich vollenden – ohne Kompromisse.

Unterstützung für den Bereitstellungsprozess

MIt WEBCON BPS ist das Deloyment der fertigen Anwendung kein bloßes Ärgernis in der App-Entwicklung – sondern fester Bestandteil der Plattform. Jedes Element jeder Anwendung ist von vorneherein darauf ausgelegt, reibungslos von der Entwicklungs- in die Test- und Produktionsumgebung migriert zu werden.

Prozessabbildung und Workflow-Diagramme sind nicht „zwei verschiedene Paar Schuhe“

Zuerst geben Sie sich viel Mühe, einen Workflow verständlich zu machen – und dann gleich noch einmal, um ihn zum Laufen zu bringen? Schluss damit. Mit WEBCON BPS erledigen Sie beides in einem – und stets synchron.

Audits und Analyse ohne zusätzlichen Aufwand

WEBCON-Prozesse erstellen automatisch Berichte über alle Vorgänge. Sie müssen sie nicht mit zusätzlichen Schritten überfrachten, die benutzerdefinierte Protokolle erstellen. So bekommen Sie mehr Einblick ohne mehr Aufwand.

Schluss mit „Paralyse durch Analyse“

Entwickeln und sofort ausliefern, sei es als MVP oder Prototyp – es muss nicht alles sofort perfekt sein. Denn Sie können alles einfach – und vor allem schnell – verbessern. Mit echtem Feedback, nicht mit imaginären Anforderungen.

Abonnieren oder kaufen – einfacher gehts nicht.

Sie können WEBCON BPS abonnieren – oder Sie können es kaufen. Sie haben die Wahl.

Sehen Sie WEBCON BPS in Aktion:

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie wir unsere Kunden unterstützen?

Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin für eine kostenlose Online-Demo der Plattform – oder schildern Sie uns Ihre geschäftlichen Anforderungen. Gern sprechen wir dann mit Ihnen darüber, wie wir diese mit intelligenter Workflow-Automatisierung erfüllen können.

* Pflichtfelder
top