Neuigkeiten und Veranstaltungen

Das Treffen der ESPC liegt hinter uns – eine ganze Woche voller Netzwerken, Erfahrungsaustausch und Lernen zu den Themen des Wandels in Organisationen. Bereits zum fünften Mal hatte WEBCON die Ehre, dieses größte Ereignis der SharePoint-Gemeinschaft in Europa aktiv zu unterstützen.

Die diesjährige Zusammenkunft der SharePoint-Community fand direkt im Herzen der Initiative statt – in Irland. Die Tagesordnung war prall gefüllt mit inspirierenden Sessions, die von Experten der Spitzenklasse geleitet wurden.

Die Keynote zur Eröffnung hielt niemand Geringeres als der „Vater von SharePoint“ selbst – Jeff Teper von Microsoft. Vor fast 1700 Gästen aus Europa und der ganzen Welt konzentrierte Teper sich darauf, wie Unternehmen den digitalen Wandel mit SharePoint und OneDrive noch stärker beschleunigen können.

Das Highlight von Tag 2 war – abgesehen von den vielen interessanten Sessions – die „ESPC Black & White Party“ im Guinness Storehouse. Mehr als 700 Teilnehmer genossen einen Abend voll mit faszinierendem Entertainment, Spaß und Austausch mit alten und neuen Kollegen und Freuden.

Zum Abschluss der Konferenz an Tag 3 wurde der Ort für die nächstjährige ESPC bekanntgegeben: Kopenhagen ist im November 2018 Treffpunkt für alle SharePoint-Superhelden.

Experten von WEBCON bringen wertvolle Einblicke nach Dublin


Als Hauptpartner präsentierte WEBCON zwei Experten-Sessions für Professionals aus der IT- und Geschäftswelt. In beiden ging es um die Erstellung von Workflow- und Geschäftsanwendungen vor dem Hintergrund des diesjährigen Themas der Konferenz – dem Veränderungsmanagement. An Tag 2 forderte Michal Rykiert, Senior Consultant von WEBCON, das Publikum auf, übertriebenen Enthusiasmus abzulegen und die Cloud realistischer zu sehen. Seine Session Einmal Cloud und zurück – Der Blick über den Horizont diskutierte die facettenreichen Themen Cloud, Hybrid und On-Premises anhand der häufigsten Nutzungsszenarien. An Tag 3 demonstrierte WEBCON-CBDO Lukasz Wrobel, dass Veränderungsmanagement in Geschäftsanwendungen überhaupt nicht „schrecklich“ sein müssen. Seine Session Workflows und Formulare gestalten – Wie vermeidet man „Fehlzündungen“ beim Veränderungsmanagement präsentierte die Best Practices für die Entwicklung zukunftssicherer Geschäftsanwendungen auf Grundlage von Workflows und Formularen. Wrobel erörterte u. a. das Management langfristig laufender Workflow-Instanzen, die benutzerfreundliche Anpassung von Formularen, die Vorteile der Standardisierung und Wiederverwendbarkeit. Er kam auch auf das ewige Thema „Code“ oder „No-Code“ zu sprechen.

Die Sessions waren sehr gut besucht, es gab sehr gute Noten für die Referenten – Beweis genug, dass Rykiert und Wrobel der Community dringend benötigte Denkanstöße zu den aktuellsten Themen des Events geliefert haben.


Der Spirit von SharePoint-Superhelden war zu spüren 


Zwischen den Sitzungen war an unserem Stand 77 im Herzen des Dubliner Convention Center jede Menge los. Unser Team traf Dutzende von anregenden IT-Persönlichkeiten und hatte Gelegenheit, Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Und was wäre ein WEBCON-Stand ohne Live-Demos, die demonstrierten, wie man Geschäftsanwendungen so entwickelt und modifiziert, dass sie sofort Ergebnisse liefern… Während dessen beantworteten unsere Experten ausführlich alle technischen Fragen zu WEBCON BPS. Alle Teilnehmer, die an mindestens einer WEBCON-Expertensession teilnahmen und unseren Stand besuchten, bekamen ein WEBCON-T-Shirt, das im Dunkeln leuchtet.

In diesem Jahr war WEBCON außerdem Gastgeber der ESPC Chillout Zone – einem ganz besonderen Bereich mit 15 Liegestühlen für SharePoint-Superhelden. Auch Jeff Teper, der Vater von SharePoint höchstpersönlich, nutzte die Gelegenheit, hier die Füße hochzulegen und ein wenig zu entspannen!

„Die diesjährige ESPC hat unsere Erwartungen wieder übertroffen. Die Veranstalter haben sich wieder einmal übertroffen und die Sache auf ein noch höheres Level gehoben“, sagt Radoslaw Putek, CEO von WEBCON. „Unser Team hat Dutzende fantastische Menschen getroffen, sowohl alte Freunde und vor allem unsere fantastischen Partner, als auch neue Gesichter. Wir sind dankbar, dass wir uns mit ihnen über die Herausforderungen in ihrem Alltag unterhalten konnten, sie mit intelligenten Ideen zur Lösung von Geschäftsszenarien bereichern und selbst bereichert werden konnten. Dort vor Ort haben wir uns spontan dazu entschieden, bei der ESPC 2018 in Kopenhagen Hauptpartner zu werden“, sagte Putek.

top